Erkrath: Stadt informiert zur Müllabfuhr

Erkrath: Stadt informiert zur Müllabfuhr

In einer Bürgerversammlung soll die künftige Gestaltung diskutiert werden.

Die Erkrather Stadtverwaltung lädt Bürger zu einer Informationsveranstaltung zum Thema "Zukünftige Gestaltung der Abfallentsorgung in der Stadt Erkrath ab 2020" für Mittwoch, 7. März, 18 Uhr, in das Bürgerhaus Hochdahl, Sedentaler Straße 105-107, ein. Die Stadt ist für das Einsammeln und den Transport der Abfälle und Wertstoffe zuständig. Der Vertrag mit der derzeitigen Entsorgungsfirma endet zum 31. Dezember 2019. Für die dann fällige neue Ausschreibung ab Januar 2020 überlegt die Verwaltung nun, welche der Leistungen beibehalten werden, welche wegfallen könnten oder neu hinzukommen sollten.

Noch vor den Sommerferien 2018 soll der Stadtrat die sogenannte Leistungsbeschreibung als Grundlage für die europaweite Ausschreibung beschließen. Der erste Vorschlag der Verwaltung zur Leistungsbeschreibung wurde in der Sitzung des Ausschusses für Planung, Umwelt und Verkehr im September 2017 kontrovers diskutiert.

  • Radevormwald : Ausschreibung nach Bürgerversammlung

Im November beantragte die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen eine Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema. Zur Diskussion stehen Themen wie Beibehaltung oder Wegfall der Papierbündelsammlung, die weitere Digitalisierung der Behälterverwaltung oder die Einführung einer städtischen Alttextilsammlung.

Die Experten aus den Fachbereichen der Stadt werden erläutern, wie die Abfallentsorgung ab 2020 aussehen könnte.

(RP)