Stadt Erkrath will Dauerflagge für Europa zeigen

Erkrath : Erkrath will Dauerflagge für Europa zeigen

Die Stadt soll einen Europaplatz bekommen, an dem die Fahne wehen darf. Am Rathaus geht das nicht.

(hup) Auf Vorschlag der Verwaltung soll der Planungsausschuss in seiner Sitzung am Dienstag die Benennung eines „Verdunplatzes“ und eines „Europaplatzes“ für Erkrath beschließen. Hintergrund ist die Ende Februar geführte, durch einen Bürgerantrag ausgelöste Diskussion über eine dauerhafte Beflaggung des Rathauses mit Europa- und Bundesfahne. Bürgermeister Christoph Schultz hatte dies abgelehnt mit dem Hinweis, er dürfe die Flaggen aus rechtlichen Gründen nicht dauerhaft hissen, jedenfalls nicht am Rathaus. Anschließend wurde über einen geeigneten Standort beraten. Die Fläche des Verdunplatzes in Hochdahl erschien für diesen Zweck geeignet, einer dauerhaften Beflaggung mit Europafahne wurde zugestimmt. Bei der Diskussion wurde der Standort jedoch falsch wiedergegeben. Die Platzfläche westlich der Beckhauser Straße, auch als „Hochdahl Arcaden“ bekannt ist, ist bisher in der Stadtkarte als „Verdunplatz“ verzeichnet und erschien daher geeignet. Doch die Karte sei an dieser Stelle fehlerhaft, informiert die Stadt. Der Platz habe derzeit keinen offiziellen Namen. Der „Verdunplatz“ befinde sich im Bereich der Unterführung unter der Beckhauser Straße. Hier gebe es einen Gedenkstein, der mit dem Wappen der Stadt Verdun versehen ist. Den Beschluss zur Benennung fasste der Rat am 21. April 1988: Der Westteil des Hochdahler Markts sollte den Beinamen „Verdunplatz“ erhalten. Nach Auffassung der Verwaltung sollte der Gedenkstein als Mahnmal einen angemessenen Ort im Süden des Hochdahler Marktes erhalten. Bei der Umbenennung erhält dieser Bereich die Bezeichnung „Verdunplatz“. Die anliegenden Häuser behalten ihre Adressen. Der Bereich an den „Hochdahl Arcaden“ soll in Europaplatz umbenannt werden. Die anliegenden Häuser bleiben der Beckhauser Straße zugeordnet. Eine Beflaggung kann an den bestehenden Fahnenmasten östlich der Beckhauser Straße erfolgen.

Mehr von RP ONLINE