Hochdahl Stadt lässt den Europaplatz sanieren

Erkrath · Europa ist in Erkrath eine holprige Angelegenheit, jedenfalls auf dem Platz dieses Namens in Hochdahl. Was die Stadt jetzt an dieser Stelle unternimmt.

Achtung, Stolperfalle: Holpriges Pflaster auf dem Europaplatz in Hochdahl.

Achtung, Stolperfalle: Holpriges Pflaster auf dem Europaplatz in Hochdahl.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Alles andere wäre, zumal im Jahr der Europawahl, auch peinlich gewesen: Um die Verkehrssicherheit des Europaplatzes an den Hochdahler Arcaden wieder herzustellen, finden derzeit erst einmal umfangreiche Sanierungsarbeiten auf einer Fläche von rund 600 Quadratmetern statt, informiert die Stadt. Die vom Lieferverkehr beschädigten Pflastersteine im Bereich der Anlieferungszone werden durch dickere und robustere Steine ersetzt.

Durch die Arbeiten kann es zu Einschränkungen durch Teilsperrungen bei der Nutzung des Platzes kommen. Die Arbeiten sollen voraussichtlich Ende Juni abgeschlossen sein. Parallel werden zwei neue Mülleimer installiert und es gibt neue Schilder zur Kennzeichnung der Fußgängerzone.

Darüber hinaus planen das städtische Citymanagement und der Fachbereich Tiefbau, Straße, Grün Verschönerungsmaßnahmen für den Europaplatz und den Hochdahler Markt, etwa begrünte Sitzmöglichkeiten, finanziell unterstützt durch das Förderprogramm „Zukunft. Innenstadt.“ des Landes. Diese Maßnahmen stehen nicht im Zusammenhang mit der großflächigen Erneuerung des Europaplatzes, die laut Stadt im kommenden Jahr mit der Planung eingeleitet werden soll.

(hup)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort