1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

Stadt Erkrath hilft beim Anlegen von insektenfreundlichen Gärten

Vortrag im Naturschutzzentrum : Stadt hilft beim Anlegen von insektenfreundlichen Gärten

(RP) Wer einen Garten voller Leben haben möchte, in dem es duftet und leuchtet, zwitschert und summt und über allem die Schmetterlinge fröhlich tanzen, kann sich dafür am kommenden Donnerstag, 6. Februar, beim Bildervortrag „Ein Garten für Biene, Hummel und Co“ im Naturschutzzentrum Bruchhausen, Bruchhauser Straße 47-49, jede Menge Tipps und Anregungen holen.

Ab 18.30 Uhr erklärt Naturgartenprofi und Kräuterpädagogin Barbara Stark vom Netzwerk „Blühende Landschaft“ die wichtigsten Grundlagen: Welche Pflanzen sind an welchen Standorten sinnvoll und wichtig? Wie entstehen Spielbereiche voller Herausforderungen und Entdeckungen? Wie erhält man die Blütenpracht vom Frühjahr bis in den Herbst? Die Veranstaltung ist ein Beitrag der Stadt zur Förderung des Insektenschutzes. Der Eintritt ist frei. Die Stadt selbst hat neben Insektenhotels weitere Maßnahmen zur Erhaltung der Vielfalt und Schönheit von Natur und Landschaft getroffen: Im Sedental wurde beispielsweise eine 1800 Quadratmeter große Grünfläche mit rund 100 verschiedenen Wildblumen- und Wildkräuterarten angelegt. Weitere Wegränder und Grünflächen sollen ebenfalls naturnah gestaltet werden.