Sperrung von A46 und A59 fällt vorerst ins Wasser

Kreis Mettmann : Autobahn-Sperrung ist verschoben

Grund dafür ist das regenreiche Wetter, informiert der Landesbetrieb Straßen NRW.

(hup) Die ursprünglich für dieses Wochenende geplante Fahrbahnsanierung der A46 zwischen dem Autobahnkreuz Hilden und der Anschlussstelle Düsseldorf-Holthausen wird angesichts des vorhergesagten, regenreichen Wetters verschoben, informiert der Landesbetrieb Straßen NRW. Somit entfalle die Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Neuss sowie die Sperrung einzelner Anschlussstellen und der A59. Wann die Arbeiten nachgeholt werden, werde frühzeitig angekündigt. Straßen NRW kündigt indes nächtliche Engpässe auf der A 46 zwischen Erkrath und Kreuz Düsseldorf-Süd an. In den Nächten zu Mittwoch (22./23. Oktober) und Donnerstag (23./24. Oktober) sind in Richtung Düsseldorf/Neuss alle drei Fahrstreifen zwischen der Anschlussstelle Erkrath und dem Autobahnkreuz Düsseldorf-Süd gesperrt. Der Verkehr wird jeweils zwischen 21 und 5 Uhr über den Standstreifen an der Baustelle vorbeigeleitet. In diesen Nächten repariert die Straßen-NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg Fahrbahnschäden.

Mehr von RP ONLINE