Erkrath: Polizei warnt Senioren vor Trickbetrügern

Erkrath : Polizei warnt Senioren vor Trickbetrügern

(hup) Am Dienstag haben sich zwei bislang unbekannte Trickbetrüger als vermeintliche Mitarbeiter eines Telekommunikationsunternehmens ausgegeben und sich Zutritt in die Wohnung einer 84-jährigen Erkratherin verschafft.

Dort stahl das Duo Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro. Die Polizei nimmt diesen Vorfall noch einmal zum Anlass, um vor den Maschen der Trickbetrüger zu warnen und sucht nach Zeugen. Gegen 15.30 Uhr klingelten zwei Männer an der Haustür der Seniorin in Alt-Erkrath und hielten ihr einen Ausweis vor. Sie gaben sich als Mitarbeiter der Telekom aus und erzählten, sie müssten in dem Haus aufgrund einer in der Nachbarschaft gemeldeten Störung die Telefonanschlüsse überprüfen. Die Seniorin ließ die beiden Männer daraufhin in ihre Wohnung. Während sich einer der beiden von der Dame den Telefonanschluss im Keller zeigen ließ, bewegte sich der andere davon und schlich sich ins Erdgeschoss ins Schlafzimmer der Seniorin. Als die beiden mit ihrer vermeintlichen Arbeit fertig waren, verließen sie das Haus der Frau wieder. Die 84-Jährige stellte kurz darauf fest, dass aus einer Schublade in ihrem Schlafzimmer Goldschmuck im Wert von mehreren Hundert Euro entwendet worden war. Anschließend informierte sie die Polizei, die jedoch bei einer sofort eingeleiteten Fahndung keine verdächtigen Personen antreffen konnte. Beide Trickbetrüger werden wie folgt beschrieben:  schlanke Statur, kurze, blonde Haare, 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß, rundliches Gesicht, sprachen akzentfreies Deutsch, mitteleuropäisches Erscheinungsbild, starker Parfümgeruch. Sachdienliche Hinweise an die Polizei in Erkrath unter Telefon 02104 9480-6450.