Erkrath: Polizei sucht Fußgänger, der einen Unfall verursacht hat

Erkrath: Polizei sucht Fußgänger, der einen Unfall verursacht hat

Nachdem er einen Auffahrunfall mit Verletzten verursacht hatte, ist ein bislang Unbekannter am Mittwoch vom Unfallort verschwunden. Gegen 16 Uhr war ein 32-jähriger Erkrather mit seinem Golf auf der Kreuzstraße in Richtung Erkrather Straße unterwegs, als kurz vor der Einmündung Hochdahler Straße plötzlich der von links kommende Fußgänger die Kreuzstraße überquerte, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten.

Der Golf-Fahrer musste stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Eine 18-jährige Düsseldorferin, die mit ihrem Mini direkt hinter dem Golf war, konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf den VW auf. Obwohl noch von einem Unfallzeugen lautstark zum Stehenbleiben aufgefordert, floh der unbekannte Fußgänger über eine Treppe zur Bahnunterführung in Richtung Am Bahneberg. Bei dem Unfall wurden der 32-Jährige sowie sein zweijähriger Sohn leicht verletzt. Schaden: 3500 Euro.

Der Fußgänger wird wie folgt beschrieben: südländischer Typ, 16-25 Jahre alt, ca. 1,75-1,80 Meter groß, schlank, kurze dunkle Haare, Dreitagebart, trug dunkle Jacke und dunkle Sporthose, hatte eine Männerhandtasche dabei. Hinweise an die Polizei: Telefon 02104 9826450.

(RP)
Mehr von RP ONLINE