Erkrath: Neu: Stadt schaltet Flutlicht für Läufer ein

Erkrath: Neu: Stadt schaltet Flutlicht für Läufer ein

Laufinteressierte können nun auch in der dunklen Jahreszeit ihrem Sport nachgehen - unter Flutlicht. Die Beleuchtung auf drei Erkrather Sportplätzen wird jeweils an zwei Tagen in der Woche angestellt, damit auch in den Abendstunden unter optimalen Bedingungen trainiert werden kann: Am Toni-Turek-Stadion in Alt-Erkrath (Freiheitstraße 46) befindet sich rund um den Rasenplatz eine Kunststoffumlaufbahn, die dienstags und donnerstags von 17 bis 21 Uhr genutzt werden kann.

Laufinteressierte können nun auch in der dunklen Jahreszeit ihrem Sport nachgehen - unter Flutlicht. Die Beleuchtung auf drei Erkrather Sportplätzen wird jeweils an zwei Tagen in der Woche angestellt, damit auch in den Abendstunden unter optimalen Bedingungen trainiert werden kann: Am Toni-Turek-Stadion in Alt-Erkrath (Freiheitstraße 46) befindet sich rund um den Rasenplatz eine Kunststoffumlaufbahn, die dienstags und donnerstags von 17 bis 21 Uhr genutzt werden kann.

Am Sportplatz Unterfeldhaus (Niermannsweg 10) befindet sich rund um den Hauptplatz eine sogenannte Finnenbahn. Eine Finnenbahn besteht aus speziellen aufgefaserten Holzhäckseln und zeichnet sich durch einen gelenkschonenden federnden Boden aus. Die Laufbahn ist also keine klassische 400-Meter Strecke. Die zirka 1,20 Meter breite Finnenbahn geht rund um den Hauptplatz, sogar mit kleineren Steigungen, da diese auch oberhalb der Zuschauerempore verläuft.

  • Erkrath : Läufer haben jetzt Licht

Die Finnenbahn wird aber nicht extra ausgeleuchtet wird, sondern nur im Lichtschein des Flutlichts liegen. Die Nutzung ist dienstags und donnerstags von 17 bis 21 Uhr möglich. Am Sportplatz Rankestraße in Hochdahl gibt es rund um den Rasenplatz eine Tennenumlaufbahn. Dort kann montags und mittwochs von 17 bis 20 Uhr trainiert werden, informiert die Stadt.

(RP)