Erkrath: Nächste Woche starten neue Kurse in der Sternwarte

Erkrath : Nächste Woche starten neue Kurse in der Sternwarte

Die Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl bietet in ihrem Schulungszentrum neue Kurse in. Am Samstag, 9. September, 16 Uhr, startet ein Elektronik-Treff. Die Teilnehmer unterhalten sich über elektronische Probleme, tauschen Informationen und Erfahrungen aus und arbeiten auch mit dem Lötkolben, um Probleme direkt zu untersuchen oder angefangene Schaltungen gemeinsam zu Ende zu führen. Der Treff findet ab dem 9. September zwölfmal samstags von 16 bis 17.30 Uhr im Schulungszentrum, Hildener Straße 17 statt. Die Teilnahme kostet 60 Euro.

Die Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl bietet in ihrem Schulungszentrum neue Kurse in. Am Samstag, 9. September, 16 Uhr, startet ein Elektronik-Treff. Die Teilnehmer unterhalten sich über elektronische Probleme, tauschen Informationen und Erfahrungen aus und arbeiten auch mit dem Lötkolben, um Probleme direkt zu untersuchen oder angefangene Schaltungen gemeinsam zu Ende zu führen. Der Treff findet ab dem 9. September zwölfmal samstags von 16 bis 17.30 Uhr im Schulungszentrum, Hildener Straße 17 statt. Die Teilnahme kostet 60 Euro.

Im Kursus "Kleine Sternbildkunde" werden alte und neuere Vorstellungen zu den Sternbildern erklärt. Die Teilnehmer beschäftigen sich mit den Sternen des nördlichen Himmels und ihrer Mythen. Sterne wurden über Jahrtausende zu Gruppen verbunden und die Bilder sind für uns heute oft eine kreative Herausforderung. Wie sind die Menschen damals auf die Idee gekommen, diese Figuren zu sehen? Am ersten Abend lernen die Teilnehmer die Geschichte der Sternbilder näher kennen, am zweiten die Sternbilder des Frühlings- und Sommerhimmels. Der dritte Abend ist den Sternbildern des Herbst- und Winterhimmels gewidmet. Start: Dienstag, 5. September, 19.30 bis 21 Uhr im Planetarium "Stellarium Erkrath", Sedentaler Straße 105. Kosten: 30 Euro für drei Sitzungen.

Elektronikbasteln für Teenager ist ein Freizeitangebot für Jugendliche von zehn bis 15 Jahre. Es werden kleine Projekte zum Nachbauen angeboten. Die Schaltungen können schnell und einfach nach Vorlagen aufgebaut werden. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Anmeldung im Sekretariat ist unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Start: Samstag, 9. September, 14.30 bis 16 Uhr im Schulungszentrum, Hildener Straße 17. Die Teilnahme an den insgesamt zwölf Termine kostet 60 Euro.

Der Kursus "Aufbau und Programmierung der 8051 Mikrocontroller-Familie" befasst sich mit dem Mikrocontrollersystem (SAB80C515). Es werden Grundlagen zur Arbeitsweise und der Programmentwicklung in Assembler (Maschinensprache) zu einem solchen System vermittelt. Diese Grundlagen können in weiteren Kursen vertieft und zur Realisierung eigener Projekte genutzt werden. Mit dem Mikrocontroller lassen sich von einfachen Lauflichtern über Thermometer mit mehreren Sensoren bis hin zu komplexen Steuerungsaufgaben (wie Fußbodenheizungssteuerung mit grafischem Touchdisplay) individuell realisieren. Bauteilekosten für die Grundausstattung ab 65 Euro. Enthalten in diesen Kosten sind ein kompletter Mikrocontrollerbausatz, ein Handbuch sowie ein BASIC-Compiler und Assembler für die Programmentwicklung unter Windows. Weitere Software und Dokumentation auf CD werden zum Selbstkostenpreis abgegeben. Start: Montag, 11. September, 18 bis 20.30 Uhr im Schulungszentrum. Kosten für zwölf Sitzungen: 120 Euro.

Anmeldung für alle Kurse im Sekretariat der Sternwarte unter Telefon 02104 947666.

(RP)
Mehr von RP ONLINE