Freiwilliges Engagement in Erkrath Mobile Retter sind im Notfall zur Stelle

Erkrath · Ab Eingang des Notrufs braucht der Rettungsdienst im Schnitt neun Minuten bis zum Patienten. Mobile Retter sollen diese Zeit halbieren, auch in Erkrath. Weitere Ausbildungstermine sind bereits geplant.

 Für Wolfgang Cüppers war die Beteiligung Ehrensache. Er ist langjähriges Ratsmitglied und in mehreren Verbänden und Vereinen in Erkrath engagiert.

Für Wolfgang Cüppers war die Beteiligung Ehrensache. Er ist langjähriges Ratsmitglied und in mehreren Verbänden und Vereinen in Erkrath engagiert.

Foto: "Köhlen, Stephan (teph)"/Köhlen, Stephan (teph)

Bei einem medizinischen Notfall können wenige Minuten oder sogar Sekunden entscheidend sein. Aus diesem Grund hat das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Mettmann nun die ersten Mobilen Retter ausbilden lassen, die künftig noch vor dem Rettungswagen vor Ort sein sollen, um die wichtige Erste Hilfe zu leisten.