Lehrer verschönert die Regenbogenschule in Erkrath

Erkrath : Lehrer verschönert die Regenbogenschule

Ein Jahr nach der Verschönerung des Standorts Kempen freuen sich nun auch die Regenbogenschüler am Standort Millrather Weg über lustige bunte Graffiti an den bislang eher tristen Wänden. An den Außenfassaden ist nicht mehr zu übersehen, dass man vor der Regenbogenschule steht: In großen Graffiti-Buchstaben ist auf einer Wand der Name der Schule und auf einer anderen ein buntes „Herzlich willkommen“ in Regenbogenfarben zu lesen – und ein Regenbogen ist natürlich auch abgebildet.

„Den Kindern war es sehr wichtig, dass Elemente des Schullogos und die Regenbogenfarben aufgegriffen werden“, erzählt Co-Rektorin Melanie Gröbmeyer, „und für die Größeren musste es natürlich ‚cool‘ werden.“ Nachdem Graffiti-Künstler Tran Nguyen bereits im vergangenen Schuljahr auf Betreiben des Fördervereins den tristen Wänden am Hauptstandort Kempen mit der Sprühdose Leben einhauchen durfte, spendierte der Förderverein Unterfeldhaus in diesem Frühjahr auch dem Standort Millrather Weg ein buntes, neues Aussehen.

Außer den Graffiti an den Außenfassaden zieren im Inneren viele kleine bunte Männchen aus dem Schullogo Treppenhaus und Pausenhalle. An ungewöhnlichen Stellen – mal hoch über den Köpfen der Schülerinnen und Schüler, mal auf Bodenhöhe – tauchen sie auf, klettern, schaukeln, spielen Ball und entlocken einem unwillkürlich ein Schmunzeln. Dass nicht nur die Kinder mit dem Ergebnis zufrieden sind, merkt man Melanie Gröbmeyer an: Begeistert berichtet die Co-Rektorin, dass sich das ganze Kollegium mit Ideen für die Motive beteiligt hat. Und auch Tran Nguyen hat die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen Spaß gemacht: „Alle bewiesen großes außerschulisches Engagement und haben sich auch nach dem Unterricht eingebracht“, berichtet er. Der Graffiti-Sprayer ist selbst Kunstlehrer an der Carl-Fuhlrott-Schule und hat dort bereits mit seinen Schülern verschiedene Wandbilder gestaltet. Auch bei den Arbeiten in der Grundschule durften ihn einige seiner Schüler unterstützen. Vielleicht werden Kunstlehrer Nguyen und die Hauptschüler demnächst noch einmal in der Regenbogenschule zur Sprühdose greifen, denn die Grundschüler haben bereits „Anträge“ an die Direktion gestellt, die kleinen bunten Männchen durch die ganze Schule laufen zu lassen.