Erkrath: Kursus hilft Angehörigen beim Umgang mit Demenz

Erkrath: Kursus hilft Angehörigen beim Umgang mit Demenz

Das Leben mit Menschen, die eine Demenzerkrankung haben, ist oft schwierig. Um es ein wenig leichter zu gestalten und die Veränderungen besser zu verstehen, bietet das Demenz-Netzwerk-Erkrath des Caritasverbandes für den Kreis Mettmann eine Schulung für Angehörige an. Titel: "Leben mit Demenz" an. Der Kursus umfasst vier Veranstaltungstage mit insgesamt 16 Unterrichtsstunden und beginnt am 11. April, 15 bis 18 Uhr, im Gemeindezentrum Unterfeldhaus. Die Teilnehmer haben neben dem speziell auf ihre Belange abgestimmten Kurskonzept die Gelegenheit zu einem Erfahrungsaustausch zum Thema "Demenz zu Hause bewältigen". Dabei stehen die Anliegen und Bedürfnisse der Teilnehmenden im Mittelpunkt. Die Veranstaltungen informieren zu folgenden Themen: Medizinische Aspekte der Demenz, Menschen mit Demenz verstehen, Umgang mit Verhaltensweisen, Krisenbewältigung für Pflegende, Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige, rechtliche und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten. Entwickelt wurde Kurskonzept vom Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW .

Termine sind der 11., 18. und 25. April sowie der 16. Mai, 15 bis 18 Uhr. Veranstaltungsort ist das Gemeindezentrum, Niermannsweg 14. Anmeldung bei Anika Hagedorn, Telefon 0211 2495223, demenz-netzwerk@caritas-mettmann.de.

(RP)