Erkrath: Kripo fahndet nach Discounter-Räuber

Erkrath : Kripo fahndet nach Discounter-Räuber

Mit einem Phantombild sucht die Polizei jetzt nach dem maskierten Mann, der am Dienstag, 16. Januar 2018, gegen 16.45 Uhr einen Discounter an der Kreuzstraße in Alt-Erkrath überfallen hat. Der Unbekannte bedrohte nach Angaben der Polizei eine Kassierin mit einem Messer und verlangte die Herausgabe von Bargeld.

Anschließend flüchtete er mit mehreren hundert Euro zu Fuß in Richtung Bavier-Center. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung war die Suche nach dem Räuber erfolglos.

Er wird wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 25 Jahre alt, etwa 170 cm groß, dünne Statur, südländisches Erscheinungsbild, schwarze wellige Haare, Bartstoppeln, bekleidet mit dunkelblauer Jeans und schwarzer Stoffjacke mit Kapuze. Da Identität und Aufenthaltsort des Räubers trotz intensiver Ermittlungen der Kriminalpolizei bis heute nicht geklärt werden konnte, hat das zuständige Amtsgericht in Wuppertal inzwischen die Veröffentlichung eines Phantombildes angeordnet, das von Spezialisten des Landeskriminalamtes nach Angaben der Geschädigten erstellt wurde.

Das Phantombild steht damit zur Öffentlichkeitsfahndung frei mit den Fragen: Wer kennt den abgebildeten Mann? Wer kann Angaben zu Identität und Aufenthalt des flüchtigen Räubers machen? Sachdienliche Hinweise nehmen die zuständige Polizei in Erkrath, Telefon 02104 9480-6450, aber auch jede andere Polizeidienststelle jederzeit entgegen.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes hatten wir berichtet, der Überfall habe im August stattgefunden. Das war nicht korrekt, der Überfall war im Januar. Wir haben den Text korrigiert.

(RP)
Mehr von RP ONLINE