1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

Kriminalität in Erkrath: Jugendlicher entblößt sich vor Seniorin

Kriminalität in Erkrath : Jugendlicher entblößt sich in Hochdahl vor Seniorin

Das Vorgehen, die Täterbeschreibung – alles sehr ähnlich, sagt die Polizei. Sie ermittelt gegen einen jugendlichen Exhibitionisten in Erkrath Hochdahl. Er hat zum dritten Mal eine Seniorin belästigt.

Ein bislang unbekannter männlicher Jugendlicher hat sich am Mittwoch, 16. Februar, gegen 15.30 Uhr vor einer Seniorin in Erkrath-Hochdahl entblößt. Die 78-Jährige hielt sich im Eingangsbereich eines Hauses an der Schildsheider Straße auf, als der Jugendliche sie ansprach und plötzlich sein Geschlechtsteil vor ihr entblößte. Danach lief der Exhibitionist in Richtung Hattnitter Straße davon, berichtet die Polizei.

Gegen 16.15 Uhr begegnete die 78-Jährige dem Jugendlichen erneut am Tatort. Dieses Mal entblößte sich der Jugendliche allerdings nicht, sondern ging direkt wieder in Richtung Hattnitter Straße davon.

Der Vorfall war nicht der erste dieser Art in Erkrath-Hochdahl. Bereits im Januar war es zu zwei ähnlichen exhibitionistischen Handlungen im Bereich der Schildsheider Straße gekommen, wie die Polizei mitteilt. Auch in diesen beiden Fällen entblößte sich ein Jugendlicher vor älteren Damen. Die Polizei geht aufgrund der ähnlichen Vorgehensweise sowie der Täterbeschreibungen davon aus, dass es sich in den drei Fällen um denselben Täter handeln könnte.

  • Polizei in Erkrath : Fünf Verletzte und ein hoher Schaden
  • Der TSV Hochdahl findet derzeit draußen
    Hochdahl : Dem TSV fehlen noch 40.000 Euro zum Glück
  • Im unmittelbaren Bereich des Marienplatzes kam
    Jugendkriminalität in Mönchengladbach : So oft raubte und bedrohte die Mönchengladbacher Problembande

Die Beamten bitten deshalb die Bürger um Mithilfe. Falls es in jüngster Zeit ähnliche, exhibitionistische Vorfälle im Bereich Schildsheider Straße gegeben hat, bittet die Polizei die Geschädigten, sich bei der Wache in Erkrath zu melden. Dadurch erhofft sich die Polizei weitere Hinweise auf die Identität des Tatverdächtigen. Auch mögliche Zeugen, die den Vorfall am Mittwoch möglicherweise beobachten haben sollen sich bitte melden.

Der Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden: Er ist zwischen 16 und 18 Jahren alt, etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er hat braune Augen und dunkle Haare. Laut Täterbeschreibung hat er ein südländisches Aussehen, sprach jedoch Deutsch ohne Akzent. Zum Tatzeitpunkt am Mittwochnachmittag trug er eine schwarze Jogginghose sowie eine schwarze Winterjacke.

Die Erkrather Wache ist erreichbar unter der Telefonnummer 02104 94806450.