Fastenaktion in Erkrath Verzicht auf Spielzeug regt die Fantasie an

Erkrath · Fastenaktion der Evangelischen Kirche lautet „Sieben Wochen ohne.“ Kinder der Kita Windrose machen mit und entdecken neue Spielideen.

 In den nächsten Wochen dienen Pappe und Kartons als fantasievolles Spielmaterial: Erzieherin Annika Polczyk nimmt gemeinsam mit den Kinder der Kita Windrose an der Fastenaktion der Evangelischen Kirche unter dem Motto „Sieben Wochen ohne Spielzeug“ teil.

In den nächsten Wochen dienen Pappe und Kartons als fantasievolles Spielmaterial: Erzieherin Annika Polczyk nimmt gemeinsam mit den Kinder der Kita Windrose an der Fastenaktion der Evangelischen Kirche unter dem Motto „Sieben Wochen ohne Spielzeug“ teil.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Die meisten Kinder haben so viel Spielzeug, dass sie gar nicht mehr wissen, mit was sie spielen sollen. Dieser Überschuss an Spielzeug ist sicher gut gemeint, hat allerdings gleich mehrere negative Folgeerscheinungen. Zum einen hat Spielzeug für die Kinder keinen Wert mehr. „Wenn etwas kaputt ist, dann wirft man es weg und es wird etwas Neues gekauft“, sagt Rosemarie Peters, Leiterin der Kindertagesstätte Windrose im Paul-Schneider-Haus. „Und so gehen sie auch mit unserem Spielzeug um.“ Andererseits geht den Kindern ein Stück weit die Kreativität verloren. Deshalb hat sich die Evangelische Kita auch dazu entschlossen, sich an der bundesweiten Fastenaktion der Evangelischen Kirche in Deutschland zu beteiligen.