Erkrath: Kinder lernen Erste Hilfe kennen

Erkrath: Kinder lernen Erste Hilfe kennen

Der Kursus ist fester Bestandteil des Vorschulprogramms.

Es war Notfallwoche in der Johanniter-Kindertageseinrichtung in Erkrath. Doch glücklicherweise gab es keine echten Notfälle, sondern die Vorschulkinder erlebten einen Ersthelfer-von-morgen-Kursus. Dort erfuhren die Kinder spielerisch und ihrem Alter gemäß, wie sie im Notfall helfen können, auch wenn sie gerade einmal fünf oder sechs Jahre alt sind.

Durch Bewegungsspiele, Ausmalbilder, Gesprächskreise, Rollenspiele und echte Materialien zum Ausprobieren und Experimentieren konnten die Kinder ganzheitliche Erfahrungen sammeln und das Gelernte umsetzen. So wurde in einem Rollenspiel erklärt, welche Informationen beim Absetzen eines Notrufs wichtig sind.

  • Die Polizei ermittelt. : Schon wieder brennt ein Auto in Hochdahl aus

Außerdem legten die Kinder Verbände, klebten Pflaster und übten die stabile Seitenlage. Höhepunkt war ein Ausflug in die Leitstelle der Johanniter in Ratingen, wo die Kinder unter anderem einen Rettungswagen genau unter die Lupe nehmen durften.

"Dieser Kursus ist fester Bestandteil unseres Vorschulprogramms. Damit möchten wir bei den Kindern Berührungsängste abbauen. Wir zeigen den Kindern, dass sie sogar in ihrem Alter im Notfall helfen können und geben ihnen damit auch eine große Portion Selbstvertrauen", erklärt Erzieherin Daniela Tacken, die den Kurs leitete.

(RP)
Mehr von RP ONLINE