1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

In Erkrath Hochdahl zündeln Unbekannte gleich doppelt

Blaulicht in Erkrath : In Erkrath Hochdahl zündeln Unbekannte gleich doppelt

Dummer Jungenstreich oder gefährlicher Vorsatz: Das ermittelt nun die Kripo. In Erkrath Hochdahl brannte es am Mittwochabend gleich zwei Mal.

Zeitlich und örtlich liegen beide Brände eng beieinander. Die Polizei geht deshalb von Brandstiftung aus, die Kripo ermittelt: Zuerst loderten Flammen am Mittwochabend aus einem Müllcontainer, der vor einem Mehrfamilienhaus an der Sedentaler Straße stand. Dann brannte – nur wenige Gehminuten entfernt auf der Wiesenstraße, Baumaterial auf einem dort abgestellten Fahrzeuganhänger. Die Polizei leitete Strafverfahren ein und sucht nach Zeugen.

Gegen 21.05 Uhr habe ein aufmerksamer Zeuge das Feuer in dem Müllcontainer bemerkt. Der Kunststoffmüllbehälter war an einem separaten Müllabstellplatz vor dem Mehrfamilienhaus mit der Nummer 30a in Brand geraten. Der 55-jährige Zeuge alarmierte die Feuerwehr, die den Brand rasch löschen und so weitere Brandschäden an umstehenden Containern verhindern konnte.

Nur kurze Zeit später bemerkte laut Polizeibericht ein 43-jähriger Zeuge einen Brandausbruch auf der Wiesenstraße. Sie ist nur wenige Gehminuten vom ersten Brandort entfernt. Die Ladung auf einem gegenüber dem Friedhof abgestellten Fahrzeuganhänger stand in Flammen. Der 43-Jährige konnte den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr löschen.

  • Mehrere Menschen waren nach dem Brand
    Polizei ermittelt verdächtige Person : Brand in Mehrfamilienhaus in Dinslaken aufgeklärt
  • Blaulicht leuchtet an einem Feuerwehrfahrzeug mit
    Fünf Schüler leicht verletzt : Zwei Brände an einer Schule in Erftstadt
  • In der Eickener Fußgängerzone brannte eine
    Ermittlungen in Mönchengladbach : Ursache des Feuers in Eicken war Brandstiftung

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf mehrere hundert Euro und geht nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen davon aus, dass beide Brände absichtlich gelegt wurden. Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen Brandstiftung ein und die Kriminalpolizei übernahm die weitere Bearbeitung.

Zeugen werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Erkrath in Verbindung zu setzen, Telefon 02104 9480 6450.