1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

Erkrath: In Erkrath brennen wieder Müllcontainer

Erkrath : In Erkrath brennen wieder Müllcontainer

Die hauptamtliche Wache wurde Samstagnacht um 00.06 Uhr zu einem Müllbehälterbrand an der Sandheider Straße 63 gerufen. Beim Ausrücken teilte die Kreisleitstelle den Einsatzkräften mit, dass mehrere Anrufer geschildert hätten, dass mehrere große Müllbehälter im Vorraum eines Wohngebäudes brennen würden und die Flammen auf das angrenzende Wohnhaus überzugreifen drohten. Daraufhin erhöhte der Einsatzleiter die Alarmstufe und ließ zusätzlich die Löschzüge Millrath und Trills alarmieren.

Vor Ort standen bereits zwei große Müllbehälter in einem an ein Wohnhaus angebauten Müllbehälterraum vollständig in Flammen. Zwei weitere Müllbehälter in dieser Größe drohten ebenfalls schon in Flammen aufzugehen und durch die hohen Temperaturen hatten sich Risse im Beton des Gebäudes gebildet.

Das Feuer konnte aber durch einen mit Atemschutzgeräten ausgerüsteten Trupp und einem C-Hohlstrahlrohr schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Nachlöscharbeiten wurden aufgrund der erheblichen Müllmengen mit einem Schnellangriffsschaumrohr durchgeführt. Das angrenzende Wohngebäude und insbesondere die Fassade des Gebäudes wurden mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

Da sich in dem Müllbehälterraum auch eine Trafostation des Stromversorgungsunternehmens befindet, mussten auch die Stadtwerke zur Einsatzstelle alarmiert werden. Die Brandursache ist unklar, Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei ermittelt.

Eine sich über mehrere Wochen erstreckende Serie von Müllcontainerbränden hatte es zuletzt zu Beginn dieses Jahres in Erkrath-Hochdahl gegeben. In allen Fällen ging die Polizei von Brandstiftung aus. Anfang März hatte die Polizei dann zwei verdächtige Jugendliche festgenommen und verhört. Sie wurden aber wieder entlassen.

(RP)