Erkrath: Im Lokschuppen wird es jetzt adventlich

Erkrath: Im Lokschuppen wird es jetzt adventlich

Im Eisenbahnmuseum gibt es viele Überraschungen.

Am kommenden ersten und am zweiten Adventswochenende soll es rund um den historischen Lokschuppen am Ziegeleiweg in Hochdahl viele Überraschungen geben. Auf dem vorweihnachtlichen Markt finden Besucher viele Geschenkideen von Karten und Keramiken über Schals und Filzarbeiten bis hin zu Modeschmuck, Stricksachen oder Marmeladen.

Für Weihnachtsgeschenke rund um das Thema Eisenbahn will der Bahnladen sorgen. Dort sind auch die beiden in Erkrath entstandenen Bücher zur regionalen Eisenbahngeschichte - "Die Steilstrecke Erkrath-Hochdahl" und "Transportbahnen in Hochdahl und Umgebung" - zu haben. Ganz neu und exklusiv gibt es einen Kartonbastelbogen, damit man sich den Lokschuppen zuhause nachbauen kann (mit Anleitung, auch für die jüngere Generation).

Rund um den Lokschuppen und auf dem historischen Bahnsteig finden die Besucher außerdem allerlei Leckereien wie Glühwein, Weihnachtsbier, Bratwurst, Flammkuchen und Grünkohl. Kaffee und Kuchen kann im Zugcafé-Waggon probiert werden. Auf Kinder warten eine Kindereisenbahn und ein Kinderkarussell.

Es gibt auch wieder den großen Weihnachtsbaum-Schmück-Wettbewerb für Kindergärten und Schulen. Besucher können ihre Stimme für den jeweiligen Favoriten abgeben. Der Markt öffnet an den Samstagen 2. und 9. Dezember jeweils von 14 bis 20 Uhr sowie an den Sonntagen 3. und 10. Dezember von 12 bis 19 Uhr. Er wird vom Eisenbahn- und Heimatmuseum Erkrath-Hochdahl und dem benachbarten Restaurant Olive gemeinsam organisiert. Am zweiten Adventswochenende, 9. und 10. Dezember, findet auch wieder ein Weihnachtsmarkt mit großer Tombola vor und in der Festhalle der Wichernschule Unterbach, Brorsstraße 5, statt. Geöffnet ist der Markt am Samstag von 14 bis 21 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr.

(RP)