1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

Erkrath: Hund angefahren und tödlich verletzt

Erkrath : Hund angefahren und tödlich verletzt

Die Polizei sucht eine bislang unbekannte Autofahrerin, die am Dienstagmittag einen Hund an der Karschauer Straße angefahren hat. Das Tier war plötzlich auf die Fahrbahn gelaufen. Es erlitt tödliche Verletzungen.

Zeugen berichteten, dass die Frau gegen 14.35 Uhr mit erhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Zu dieser Zeit befand sich eine 26-jährige Hundeführerin mit dem nicht angeleinten Tier auf einem Parkplatz an der Karschhauser Straße. Als das Tier dann auf die Straße lief, wurde es von einem roten Pkw überrollt.

Obwohl die Zeugen noch versuchten, durch Rufen und Handzeichen die Fahrzeugführerin zum Anhalten zu bewegen, setzte diese ihre Fahrt unerlaubt in Richtung Hochdahler Markt fort, wie die Polizei mitteilte. Der Hund starb wenig später in einer Veterinärpraxis.

Bei dem Unfallwagen soll es sich um einen roten Pkw, vermutlich einen VW Golf mit Mettmanner Kennzeichen handeln. Die Fahrerin wird auf 45-50 Jahre geschätzt, hatte eine korpulente Statur, dunkelblondes bis braunes Haar und Kurzhaarfrisur

Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104/ 9480-6450, jederzeit entgegen.