Erkrath: Grüne wollen Versammlung zur Abfallentsorgung

Erkrath: Grüne wollen Versammlung zur Abfallentsorgung

Eine Einwohnerversammlung zur künftigen Gestaltung der Abfallentsorgung/Abfallwirtschaft haben die Grünen für das erste Quartal 2018 beantragt. Der Rat soll darüber am 19. Dezember entscheiden. Hintergrund: Am 31. Dezember 2019 endet der Vertrag der Stadt mit dem derzeitigen Entsorger und die Politik diskutiert derzeit, wie die Abfallentsorgung künftig gestaltet werden soll. Die Kernfragen: Wird die Abfallentsorgung künftig ganz oder teilweise wie in Mettmann und Hilden von der Stadt übernommen? Welche (neuen) Serviceleistungen werden den Bürgern angeboten? Wie können Wertstoffe getrennt erfasst und wie kann die Recyclingquote gesteigert werden? Was unternimmt die Stadt zur Abfallvermeidung? Welche Chancen und Risiken gehen von einer stärkeren Digitalisierung aus? Werden sich die Gebühren verändern? Den Erkrathern sollte nach Auffassung der Grünen frühzeitig die Möglichkeit gegeben werden, ihre Anregungen und Wünsche einzubringen.

Es handele sich schließlich um Planungen, die die strukturelle Entwicklung der Stadt beeinflussen und mit erheblichen Auswirkungen für die Bürger verbunden sind.

(RP)