Erkrath: Frauen treffen sich bei "FrauKe"

Erkrath : Frauen treffen sich bei "FrauKe"

Das Forum der Gleichstellungsbeauftragten lockt mit interessanten Themen.

"Ich habe mich bei Facebook informiert, was gerade in Erkrath so läuft", sagt Carly Puschmann. Gefunden hat sie den Vortrag von Suzanne Bohn über die berühmte französische Anwältin, Schriftstellerin, Abgeordnete und Frauenrechtlerin Gisèle Halimi, die im vorigen Jahr ihren 90. Geburtstag feierte. Annegret Pollmann, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Erkrath, hat diesen Vortrag im Rahmen des Erkrather FrauKe-Forums organisiert. "FrauKe" bedeutet "Frauen & Kennenlernen".

Alle zwei Monate trifft sich das Forum im Frankenheim-Saal des Kaiserhofs gegenüber dem Bahnhof Alt-Erkrath. Wer in Annegret Pollmanns Mailverteiler ist, bekommt die Programme online. 20 Frauen hatten sich zu dem interessanten Vortrag der Journalistin Suzanne Bohl zusammengefunden. Carly Puschmann war zum ersten Mal im Forum und hat gleich ihre Mutter Anita Steer mitgebracht. Beide Frauen waren beeindruckt vom Vortrag und auch vom Leben dieser ungewöhnlichen Frau. Im Armenviertel von Tunis wurde Gisèle Halimi geboren, studierte in Paris, kämpfte für die Frauen und Verfolgten des Algerienkrieges und wurde vor allem wegen ihres Kampfes gegen das rigorose französische Altreibungsgesetz angefeindet.

Beeindruckt vom Vortrag zeigte sich auch die Erkratherin Maria Siegfried, die die FrauKe-Treffen regelmäßig besucht. "Wir haben schon viele außergewöhnliche Frauenabende erlebt", sagt sie. Und Rosemarie Becker, die Unterfeldhauserin, besucht gerne die Veranstaltungen der Gleichstellungsbeauftragten Annegret Pollmann, "weil man Gleichgesinnte trifft und weil die Programme interessant sind".

  • Erkrath : Frauenforum: Vortrag über starke Düsseldorferinnen
  • Erkrath : Vortrag: Warum Frauen ihre Macken ausleben sollten
  • Erkrath : Journalistin berichtet über das Leben einer Staranwältin

Maitre (französisch für Anwalt/männlich) Gisèle Halimi hat darauf verzichtet, die französische Form für Anwalt in ihrem Berufstitel zu benutzen, denn das hieße Maitresse. Den bis dahin unbekannten Titel Advocate (mit e) hat sie sich erkämpft. Der Titel der männlichen Kollegen heißt nach wie vor Advocat. Beim nächsten FrauKe-Treffen am 11. Juli um 19.30 Uhr geht es um "Leichter Entscheidungen treffen und dazu stehen". Dabei will Business-Coach Bärbel Honig helfen.

Gleichstellungsbeauftragte Annegret Pollmann ist Ansprechpartnerin und Interessenvertreterin in allen Frauen- und gleichstellungsrelevanten Fragen innerhalb und auch außerhalb der Stadtverwaltung. Sie nimmt Anregungen, Vorschläge und Beschwerden dazu entgegen und berät und informiert über Möglichkeiten zur Verbesserung der Chancen von Frauen in Beruf und Gesellschaft.

Kontakt: Mail an annegret. pollmann@erkrath.de, Telefon 0211 24071021

(gund)
Mehr von RP ONLINE