Erkrath Hospiz sucht Helfer für Familien

Erkrath · Seit Januar koordiniert Kornelia Smailes im Franziskus-Hospiz den ambulanten Kinder- und Jugend-Beratungsdienst. Zuletzt arbeitete die 60-Jährige im Haus Seebeck in Heiligenhaus, baute dort den ambulanten Dienst aus und schulte 13 Ehrenamtliche.

 Kornelia Smailes vor dem Franziskus-Hospiz in Hochdahl-Trills.

Kornelia Smailes vor dem Franziskus-Hospiz in Hochdahl-Trills.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

 Das neue Angebot schließt die vorletzte Lücke in unserem Angebot, sagt die stellvertretende Leiter des zweitältesten Hospizes in Deutschlands. „Nun fehlt nur noch die Tagespflege. Daran arbeiten wir aber auch schon.“ Mit Kornelia Smailes konnte Hospiz-Leiterin Silke Kirchmann eine erfahrene Fachfrau gewinnen. Gemeinsam haben die beiden für die Caritas in Wuppertal den ambulanten Hilfsdienst für schwer-beziehungsweise tödlich erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie deren Familien aufgebaut.