1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

Flammen und Rauchgas bei Autobrand in Erkrath

Auto brennt : 5000 Euro Schaden nach Radkastenbrand

Großes Glück hatte der Fahrer eines Volvos. Der 51-jährige Erkrather startete sein Auto und bemerkte sofort, dass sich vorne im Radkasten Qualm entwickelte. Deshalb steuere er unmittelbar die Feuerwehr an, die den sich entwickelnden Autobrand löschte.

Dienstagnachmittag, 4. Januar, gegen 15 Uhr, wollte ein 51 Jahre alter Erkrather mit seinem Auto losfahren. Unmittelbar nachdem er den Volvo angelassen hatte bemerkte er, dass sich vorne im Radkasten Rauch entwickelt.

Geistesgegenwärtig steuerte er die nahegelegene Feuerwache an und durch die sofortige Brandbekämpfung konnte eine weitere Ausbreitung des Feuers auf den Innenraum des Autos verhindert werden. Durch den Brand im Motorraum wurde die Fahrzeugfront beschädigt, der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro beziffert.

Durch die Flammen und Rauchgase wurde glücklicherweise niemand verletzt. Auslaufende Betriebsmittel wurden durch eine Nasskehrmaschine beseitigt. In die Kanalisation gelangte Betriebsmittel wurden verdünnt und unschädlich gemacht.

Die Ursache für die Brandentstehung ist noch unbekannt.

(von)