1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

Feuerwehr Erkrath dankt couragierten Unfall-Helfern

Eingeklemmter Mann am S-Bahnhof Erkrath : Feuerwehr dankt couragierten Unfall-Helfern

(hup) Glück im Unglück hatte ein 33-jähriger Erkrather, der am Montag gegen 16.37 Uhr am Erkrather S-Bahnhof aus noch ungeklärter Ursache bei der Einfahrt der Bahn zwischen den Zug und die Bahnsteigkante geraten war.

Laut Bundespolizei ist der Mann ausgerutscht. Passanten und Mitreisende des Zuges hätten nicht gezögert und die Bahn sofort mit Muskelkraft zur Seite gedrückt, um den eingeklemmten Mann aus seiner Notlage zu befreien, berichtet die Feuerwehr. Der schwer verletzte, stark blutende Mann sei dann durch mehrere Ersthelfer versorgt worden und die Blutung konnte bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes gestoppt werden. „Für diese Zivilcourage möchten wir uns unbedingt bei den beteiligten Menschen bedanken“, betont Erkraths Feuerwehr. Zwei zufällig anwesende Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr hätten die Rettungs- und Erstversorgungsmaßnahmen unterstützt und die Leitstelle alarmiert. Der Verletzte sei schließlich mit dem Rettungswagen der Feuerwehr Erkrath unter Notarztbegleitung in die Düsseldorfer Uniklinik transportiert worden.