1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

Feuerwehr-Einsätze in Erkrath und Wülfrath: Sturmtief bringt mehrere Bäume zu Fall

„Victoria“ hinterlässt Spuren : Feuerwehr-Einsätze: Sturmtief bringt gleich mehrere Bäume zu Fall

(hup) Kurz, aber heftig zog Sturmtief Victoria am Sonntagabend über Erkrath und bescherte der Feuerwehr ab 19.38 Uhr drei Einsätze. Am Feldhof im Neandertal blockierten mehrere umgestürzte Bäume die Straße.

Weitere Bäume, die ebenfalls umzustürzen drohten, mussten über die Drehleiter mittels Motorkettensäge abgetragen werden. Am Brockerberg in Alt-Erkrath landeten Teile eines Baumes auf einem Auto; der große Rest des Baumes inklusive Krone drohte auf angrenzende Gartenhäuser zu stürzen. Auch hier musste der Baum aufwändig über die Drehleiter der Feuerwehr Erkrath mittels Motorkettensäge abgetragen werden. Am Düsselufer in Alt-Erkrath wurde durch die schweren Sturmböen der Efeubewuchs eines Wohngebäudes auf zirka 25 Quadratmeter gelöst und musste mit einer Motorkettensäge und Zugkraft entfernt werden.

Mehrere wetterbedingte Einsätze zeitgleich hatte auch Wülfraths Feuerwehr abzuarbeiten, bedingt durch eine kurze, aber intensive Phase mit ergiebigem Regen und kräftigen Böen. Das berichtet sie auf ihrer Facebook-Seite. Neben einem umgestürzten Baum auf dem Erfurthweg und einem weiteren umgestürzten Baum an der Bergstraße wurden die Einsatzkräfte auch noch zur Kastanienallee gerufen, wo Dachpfannen eines Hauses herab zu stürzen drohten. Insgesamt war die Feuerwehr Wülfrath mit sechs Großfahrzeugen und zwei Führungsfahrzeugen im Einsatz, um die Sturmschäden abzuarbeiten.