Erkrath: Feuerwehr befreit eingeklemmten Arbeiter

Erkrath : Feuerwehr befreit eingeklemmten Arbeiter

Die Feuerwehr Erkrath wurde gestern um 14.12 Uhr zu einem Verkehrsunfall zur Neanderstraße in der Höhe der Stadthalle alarmiert. Der Anhänger eines MB-Sprinters war auf das Heck eines Kastenwagens aufgefahren, der gerade von einem Handwerker beladen wurde. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 47-jährige Mann durch den Laderaum geschleudert und im deformierten Heckbereich des Fahrzeuges eingeschlossen. Während der Patient durch die Besatzung des Erkrather Rettungswagen und der Notärztin noch im Unfallfahrzeug stabilisiert und versorgt wurde, bereiteten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die schonende Rettung des Patienten vor. Aufgrund der Schwere der Verletzung musste der Mann mit dem Rettungshubschrauber Christoph 3 aus Köln in die Uniklinik Düsseldorf transportiert werden. Der Fahrer des MB-Sprinters kam mit einem schweren Schock ins Krankenhaus Mettmann.

Am Kastenwagen des Handwerkers entstand Totalschaden. Die Hauptverkehrsstraße wurde für die gesamte Einsatzzeit und für die Unfallaufnahme der Polizei vollständig gesperrt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE