Erkrath: Falsche TV-Techniker sind unterwegs

Erkrath : Falsche TV-Techniker sind unterwegs

Am Mittwochnachmittag des 6. September, gegen 14 Uhr, entwendeten zwei "falsche" Fernsehtechniker einer Seniorin Schmuck aus den eigenen vier Wänden an der Kreuzstraße in Erkrath. Unter dem Vorwand, den Kabelanschluss der 84-Jährigen überprüfen zu müssen, betraten zwei vermeintliche Mitarbeiter eines Kabelnetzbetreibers, ein Mann und eine Frau, die Wohnung der Seniorin. Die Frau, die tatsächlich in den vergangenen Tagen von einer Umstellung ihres Kabelnetzbetreibers gehört hatte, schöpfte keinen Verdacht und ließ die Unbekannten in ihre Wohnräume. Die angebliche Mitarbeiterin forderte die Rentnerin auf, fortwährend die Programme zu wechseln, während sich der "Techniker" frei in den Wohnräumen bewegen konnte. Als die beiden Unbekannten dann plötzlich ohne erkennbaren Arbeitserfolg wieder verschwanden, kamen der 84-Jährigen Zweifel an der Echtheit der beiden Personen und sie rief ihre Hausverwaltung an.

Diese bestätigte ihr, keinen Techniker einer Kabelnetzfirma beauftragt zu haben. Stattdessen musste die Seniorin kurze Zeit später feststellen, dass ihr Schmuck von den Unbekannten entwendet worden war. Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: Die Frau ist 160 bis 165 cm groß, etwa 30 Jahre alt, leicht korpulente Statur, dunkles, streng nach hinten zu einem Dutt gebundenes Haar, gepflegtes Erscheinungsbild, bekleidet mit einer dunkelblauen Jack sowie einer dunklen Hose. Der Mann ist ca. 170 cm groß und etwa 30 Jahre alt, hat blondes Haar, eher ungepflegtes Erscheinungsbild.

Bisher liegen der Erkrather Polizei noch keine konkreten Hinweise auf die Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath unter Telefon 02104 94806450 jederzeit entgegen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE