1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

Erkrather-Kita muss wegen Corona schließen

Kinder und Betreuungskräfte betroffen : Erkrather-Kita muss wegen Corona schließen

Die aktuellen Infektionen haben sich laut Kreisverwaltung hauptsächlich in familiären Zusammenhängen ergeben. Betroffen sind dadurch allerdings auch drei Kindertageseinrichtungen – je eine in Erkrath, Monheim und Velbert.

(hup) Am Sonntag verzeichnete der Kreis Mettmann, basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen, 90 Infizierte, davon in Erkrath 2, in Haan 2, in Heiligenhaus 5, in Hilden 3, in Langenfeld 8, in Mettmann 2, in Monheim 18, in Ratingen 16, in Velbert 34 und in Wülfrath 0. Insgesamt 953 Personen gelten inzwischen als genesen. Verstorbene zählt der Kreis bislang 81. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 12,6. In Kreisen oder kreisfreien Städten mit mehr als 50 Neuinfektionen (Inzidenz) pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten sieben Tage muss reagiert werden. Die aktuellen Infektionen haben sich  laut Kreisverwaltung hauptsächlich in familiären Zusammenhängen ergeben. Betroffen sind dadurch allerdings auch drei Kindertageseinrichtungen – je eine in Erkrath, Monheim und Velbert – sowie eine Ferienfreizeit in Velbert. Durch jeweils ein erkranktes Kind bzw. eine Betreuungsperson wurden die betroffenen Teilgruppen unter Quarantäne gestellt. Da in der Erkrather Einrichtung auch mehrere Betreuungskräfte als Kontaktpersonen unter Quarantäne gestellt werden mussten, hat diese Einrichtung ihren Betrieb vorläufig eingestellt. In allen betroffenen Einrichtungen sind für die kommende Woche Reihenuntersuchungen der Betroffenen vorgesehen.