Umweltpreis in Erkrath Cateringfirma ist preisverdächtig nachhaltig

Erkrath · Das in Alt-Erkrath ansässige Unternehmen Procuratio wurde von Naturschützern aus dem Kreis Mettmann für sein vorbildliches Engagement ausgezeichnet. Es schont die Umwelt und schmeichelt dem Gaumen.

 Es ist angerichtet: Fridolin Ständer, der beim Caterer Procuratio kocht, mit frisch angerichteten Häppchen.

Es ist angerichtet: Fridolin Ständer, der beim Caterer Procuratio kocht, mit frisch angerichteten Häppchen.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Dinkel-Serviettenknödel mit Shiitakepilzen, Bohnenhummus mit gebackenem Rotkohl, Filet vom Bentheimer Schwein an Radieschengrünpesto, Mascarpone-Hagebuttencreme mit Quitte und Crumble – Hauskoch Fridolin Ständer hatte ausgefallene Häppchen aufgetischt, um den Gästen von der lokalen Naturschutzorganisation Bund repräsentative Kostproben anzubieten. Da waren Wolfgang Scholz und seine Mitstreiter vom Bund im Kreis Mettmann aber schon längst sicher, in dem Erkrather Catering-Unternehmen Procuratio einen würdigen Umweltschutzpreisträger gefunden zu haben.