Erkrath: Mann fährt betrunken und ohne Führerschein

2,2 Promille: Mann fährt betrunken und ohne Führerschein durch Erkrath

Am Mittwochabend ist der Polizei in Erkrath ein Auto mit seltsamer Fahrweise aufgefallen. Als die Beamten den Fahrer kontrollierten, war dieser betrunken und konnte keinen Führerschein vorweisen.

Den Polizisten war der silbergraue Audi A4 gegen 19.40 Uhr aufgefallen. Laut Polizei fuhr er mit laut quietschenden Reifen aus einer Hauseinfahrt auf die Eisenstraße in Hochdahl. Wenige Meter weiter stellte der Fahrer das Auto verbotswidrig auf dem Gehweg ab.

Die Beamten kontrollierten den 27-Jährigen. Dabei bemerkten sie deutlichen Alkoholgeruch in seinem Atem. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,2 Promille.

  • Erkrath : Betrunken und ohne Führerschein

Als die Polizisten den Führerschein des Mannes sicherstellen wollten, räumte der 27-Jährige ein, überhaupt keinen Führerschein zu besitzen. Der Mann stammt aus Polen und hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Er musste bei der Polizei 900 Euro als Sicherheitsleistung hinterlegen, danach wurde er entlassen.

(lsa)