1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

Erkrath: Eiserne Hochzeit im Rosenhof

Erkrath : Eiserne Hochzeit im Rosenhof

Viel reden und nichts verschweigen, das ist das Geheimnis des Jubelpaars Caspers.

Der Rosenhof hat sich große Mühe gegeben, das besondere Jubiläum seiner beiden Bewohner angemessen zu würdigen: Im weißen Saal der feudalen Seniorenwohnanlage reichte eine freundliche Servicedame der kleinen Geburtstagsgruppe Sekt und hübsch dekorierte Häppchen. „Ich sah meine Frau das erste Mal, als sie bei Henkel, wo ich bis zur Rente tätig war, vorstellig wurde“, erinnert sich Gereon Caspers, und ergänzt: „Ich war direkt angetan von ihr.“

Als sie dann die Stelle bei Henkel hatte, arbeitete sie ein Stockwerk über ihm. „Ich musste sie irgendwie auf mich aufmerksam machen. Also nahm ich einen Wintertages einen Schneeball und warf ihn zu ihr hinauf.“ Am 6.Mai 1954 gaben sich die beiden dann das Eheversprechen in Düsseldorf-Wersten und verbrachten den größten Teil ihres Lebens in der Landeshauptstadt. Hier wurden die Töchter Birgit (1956) und Ursula (1959) geboren und großgezogen. Die Jahre nach der Rente nutzte das Ehepaar für viele Reisen, nach Russland, zu den kanarischen Inseln, „alles mit dem Schiff“, betonte Maria Caspers, „das war unsere Leidenschaft“.

  • Dr. Sven Kürten, Intensiv-Mediziner am EVK
    Omikron in Mettmann : Corona-Leugner auf Intensivstation einladen
  • Institution in Hochdahl : Online-Angebote bringen neues Publikum
  • Muss ein 41-Jähriger aus Erkrath wegen
    Justiz in Erkrath : Mandant entlastet ? Anwalt zündelt im Selbstversuch

Bürgermeister Christoph Schulz, der Glückwünsche überreichte, nickte anerkennend, auch ein Vertreter des Landrats kam vorbei und sprach dem Paar seine Anerkennung für eine solch lange gemeinsame Zeit aus. „Ja, man muss viel reden und nichts unter den Teppich kehren“, kann die 92-jährige Maria nur raten, „man darf nicht, so wie heute, alles schnell hinschmeißen. Das Leben ist nicht immer nur Freude. Es gehören auch Streit und Trauer dazu, das ist doch normal.“

Seit Juli 2018 lebt das Ehepaar Caspers im Rosenhof, in der Nähe der jüngeren Tochter. „Sie werden hier sehr liebevoll und gut umsorgt“, lobte Ursula Opitz und reichte ihren Eltern den Sekt – schließlich müsse auch mal angestoßen werden. Gibt es Wünsche? Gereon Caspers sitzt nach einem Oberschenkelhalsbruch noch im Rollstuhl, das muss besser werden. Und: „Fortuna Düsseldorf muss so oft wie möglich gewinnen.“