Bildungsurlaub in Erkrath Demenz – so klappt es mit Beruf und Pflege

Mit dem Titel „Honig im Kopf“ wurde Demenz im Rahmen eines Kinofilms behandelt. Doch für pflegende Angehörige ist die Vereinbarkeit mit ihrem Beruf harter Alltag. Im Rahmen eines Bildungsurlaubs will die Caritas ihnen helfen.

 Wie Angehörige ihren Beruf und die Pflege eines dementen Angehörigen miteinander vereinbaren können – zeigt ein Bildungsurlaub-Angebot der Caritas in Erkrath.

Wie Angehörige ihren Beruf und die Pflege eines dementen Angehörigen miteinander vereinbaren können – zeigt ein Bildungsurlaub-Angebot der Caritas in Erkrath.

Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Erstmals bietet die Caritas-Fachstelle Demenz vom 6. bis 10. November in der Begegnungsstätte Gerberstraße den Bildungsurlaub „Demenz – Vereinbarkeit von Pflege und Beruf“ an. Dieser richtet sich an Personen, die neben ihrem Beruf einen an Demenz erkrankten Angehörigen pflegen. Sie erhalten Wissen zur Demenz, zum Umgang mit demenziellen Veränderungen und Infos zu konkreten Hilfen. Es wird ein Überblick über Unterstützungsmöglichkeiten durch die Pflegeversicherung und über Entlastungs- und Unterstützungsangebote gegeben. Und die Teilnehmenden bekommen die Gelegenheit, sich mit ihrer persönlichen Situation durch fachliche Begleitung auseinanderzusetzen. Zudem lernen sie Entspannungsmöglichkeiten kennen. Teilnehmer zahlen 100 Euro pro Person. Anmeldung bei Gabriele Wolpers, Tel. 02103 2509977, E-Mail fachstelle-demenz@caritas-mettmann.de

(dne)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort