Erkrath: Apotheker auf dem Weg zur Bank ausgeraubt und verletzt

Polizei sucht Zeugen : Apotheker auf dem Weg zur Bank in Erkrath ausgeraubt

Auf dem Weg zur Bank ist ein 63-jähriger Apotheker überfallen und verletzt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen des Angriffs in der Erkrather Bergstraße.

Auf der Bergstraße in Erkrath wurde am Montagnachmittag ein 63-jähriger Apotheker überfallen, als er die Tageseinnahmen zu einem Geldinstitut bringen wollte.

Gegen 15 Uhr näherte sich Polizeiangaben zufolge eine bislang unbekannte männliche Person dem Apotheker von hinten, schubste ihn und entriss ihm eine Geldmappe mit den Tageseinnahmen. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Haaner Straße. Der Täter konnte bislang nicht festgenommen werden.

Der Angreifer wurde von dem Apotheker als etwa 170-175cm groß beschrieben, er hat kurze Haare und war mit einer schwarzen Lederjacke und Jeans bekleidet und trug eine Kappe.Der Geschädigte wurde bei dem Sturz leicht verletzt.

Zeugen des Vorfalls, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Erkrath (Tel.: 02104-9826450), oder einer anderen Dienststelle in Verbindung zu setzen.

(juju/ots)
Mehr von RP ONLINE