1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

Erkrath: 100 Kilo Marihuana von Polizei gesichert

Drogenfund in Erkrath : Polizei stellt mehr als 100 Kilogramm Marihuana sicher

Am Wochenende gelang der Polizei ein Coup. Wie die Beamten berichten, konnten sie Samstag, 29. Februar, rund 100 Kilo Marihuana sichern und gleich mehrere mutmaßliche Dealer festnehmen. Gegen 11 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Polizei.

Er hatte beobachtet, wie am Nelkenweg Männer aus einem Transporter mit ausländischem Kennzeichen ausgestiegen waren und sich am Haus zu schaffen machten. Der Zeuge glaubte, einen Einbruch zu beobachten und alarmierte deshalb die Beamten, die wenige Minuten später vor Ort eintrafen. Aus einem Anbau hörten sie verdächtige Geräusche und klopften. Als ein Mann öffnete, zog sofort der typische Marihuana-Duft entgegen. Angesprochen auf diese Wahrnehmung, versuchte der Mann zu flüchten und wurde rasch von der Polizei gestoppt. Bei der anschließenden Durchsuchung besagten Anbaus fanden die Beamten in 15 Umzugskartons verteilt mehr als 100 Kilo zum Verkauf abgepacktes Marihuana. Kurz darauf tauchte der Eigentümer der durchsuchten Immobilie auf, auch er wurde festgenommen. Bei den übrigen festgenommenen Personen handelt es sich um vier Männer zwischen 26 und 47 Jahren. Zwei von ihnen sind in Erkrath, zwei in Spanien gemeldet. Alle sitzen in U-Haft.