Elterntaxi-Problem an Grundschule Millrath in Erkrath

Elterntaxi : Wann sollen sie’s denn lernen?

Spricht man mit Bringdienst-Eltern, hört man Argumente wie „die Schule liegt auf dem Weg zur Arbeit“, „das Wetter ist so schlecht“ oder „es passiert viel in der Welt, ich fühle mich wohler, wenn ich mein Kind bringe“.

Allerdings heißt es auch „früh übt sich, wer ein Meister werden will“ und „was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“. Wann sollen Kinder die selbstständige Fortbewegung, die sie im Kindergarten- und Grundschulalter meistens ohnehin mindestens zu zweit absolvieren, denn lernen? Zumal Elterntaxis vor weiterführenden Schulen ebenso ein Problem sind wie vor Grundschulen. Und lauern nicht auch später überall Gefahren, wo eine Straße die andere kreuzt? Wenn Eltern, die doch so sehr auf die Sicherheit eigener Kinder achten, andere durch das von ihnen mit verursachte Parkchaos in Gefahr bringen, sollten Einsicht und Änderung nicht weit sein. Zumal Kinder, die allein zur Schule gehen, auch berufstätige Eltern entlasten – und meist stolz darauf sind, den Weg selbst geschafft zu haben. hup