1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

Der schwedische Bestseller-Autor Arne Dahl liest am 15. Oktober in der Erkrather Stadthalle an der Neanderstraße aus seinem neuen Roman „Fünf plus drei"

Zweite Stadtlesung : Bestseller-Autor kommt nach Erkrath

Mehr als 1,5 Millionen Krimis hat der schwedische Schriftsteller Jan Arnald in Deutschland unter seinem Pseudonym Arne Dahl verkauft. Das ZDF verfilmt seine Werke. Am 15. Oktober liest er in der Stadthalle.

Das wird ein Highlight für Krimi-Fans: Der schwedische Bestseller-Autor Arne Dahl liest in der Stadthalle an der Neanderstraße aus seinem neuen Roman „Fünf plus drei". Mit der Einladung von Arne Dahl gelingt es Buchhändlerin Sara Willwerth, nach dem Gastspiel des Südafrikaners Deon Meyer im letzten Herbst eine jährliche Stadtlesung mit renommierten Krimiautoren zu installieren. Meyers Lesung war ein großer Erfolg.

„Es war mein Traum, jedes Jahr eine Lesung mit einem internationalen oder einem bekannten deutschen Schriftsteller zu veranstalten", sagt Sara Willwerth. „Aber einen großen Autor nach Erkrath zu bekommen, ist schwierig". Jahrelang habe sie Verlage angeschrieben, bis sie schon leicht frustriert gewesen sei. Dann 2017 mit etwas Glück der große Wurf mit Deon Meyer und nun kommt Arne Dahl.

„Uns hilft wohl auch die geografische Nähe zu Köln und zur ,LitCologne’", vermutet Willwerth. Unterstützung erhält die Buchhändlerin vom städtischen Kulturamt. Die Lesung im Oktober ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Buchhandlung Weber, der Stadtbücherei und des Gymnasiums am Neandertal. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Christoph Schultz.

  • David Sanborn und seine Ehefrau Jennifer
    Heiliges Blechle in Mettmann : „Kraftwerk“-Käfer geht nach Florida
  • Dr. Sven Kürten, Intensiv-Mediziner am EVK
    Omikron in Mettmann : Corona-Leugner auf Intensivstation einladen
  • Institution in Hochdahl : Online-Angebote bringen neues Publikum

Seinen Internationale Durchbruch hatte Arne Dahl 1998 mit seiner Reihe um die sogenannte „A-Gruppe". Das aktuelle Buch „Fünf plus drei" ist der dritte Band der 2016 gestarteten Reihe um die Ermittler Sam Berger und Molly Blom. Der Fall beginnt mit einem entführten Mädchen, zieht aber immer weitere Kreise.

Ein Ex-Mitarbeiter des schwedischen Geheimdienstes ist involviert und führt Berger und Blom auf die Spur einer internationalen terroristischen Vereinigung, die ganz Schweden bedrohen könnte. „Das Buch kann man so inhalieren", schwärmt Anne Heimansberg-Schmidt, Leiterin der Stadtbücherei. Viele Werke von Arne Dahl wurden bereits in Koproduktion mit dem ZDF verfilmt. „Wie Stieg Larsson schafft es Dahl, aktuelle Politik unheimlich gut in spannende Krimis einzuarbeiten", sagt Sara Willwerth.

„Arne Dahl" ist übrigens ein Pseudonym, mit bürgerlichem Namen heißt der Autor Jan Lennart Arnald, wurde 1963 geboren und ist promovierter Literaturwissenschaftler. Drei Romane hatte er zunächst unter seinem Klarnamen veröffentlicht, doch die größten Erfolge feierte er als Arne Dahl.

Zahlreiche internationale Auszeichnungen folgten, unter anderem die „Best Swedish Crime Novel" und der „Deutsche Krimipreis International". „Fünf plus drei" ist am 4. September auf Deutsch erschienen und belegt derzeit Platz 9 der Spiegel-Bestseller-Liste.

Eintrittskarten für die Lesung gibt es bei der Buchhandlung Weber und in der Stadtbücherei für je zwölf Euro. Die Erlöse kommen dem Förderverein der Stadtbücherei zugute.