1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

Textilkette gibt auf: C&A in Erkrath schließt - Action Markt steht bereit

Textilkette gibt auf : C&A in Erkrath schließt - Action Markt steht bereit

Die Filiale von C&A in Erkrath wird am Samstag zum letzten Mal geöffnet haben. Wie eine Sprecherin des Unternehmens der Rheinischen Post bestätigte, wird die Filale im Bavier-Center in Alt-Erkrath geschlossen. Die betroffenen Mitarbeiter sollen auf die Geschäfte in Hilden und Mettmann verteilt werden.

Als Nachfolger steht offenbar der aus den Niederlanden stammende Action-Markt bereit. In Stellenanzeigen werden von Action bereits seit Wochen Filialleiter, Stellvertreter sowie Mitarbeiter einen neuen Markt an der Bongardstraße 1 gesucht. (die RP berichtete)

Das Sortiment der Handelskette Action Markt reicht von Kleidung über Deko-Artikel, Körperpflege, Putzmittel bis hin zum Heimwerker- und Gartenbedarf. Die Philosophie lautet außerdem: "Wir bemühen uns, unsere Kunden ständig erneut zu überraschen, indem wir jede Woche über 150 neue Artikel anbieten".

C&A hatte noch Mitte April mitgeteilt, "dass C&A am Standort Erkrath zufrieden ist und bereits auf eine langjährige Entwicklung zurückblicken kann. Daher gebe keine Pläne den Standort zu verlassen".

Die 1100 Quadratmeter große C&A Filiale wurde im August 2010 eröffnet. 350 000 Euro hatte das Bekleidungsunternehmen in den Umbau investiert. Zuvor war das komplette Bavier-Center mehr als ein Jahr renoviert worden.

So wurde aus dem in die Jahre gekommenen Karstadt/Hertie-Gebäude das neue Bavier-Center. 12,5 Millionen Euro hatte die Hahn-Gruppe aus Bergisch-Gladbach investiert, um die insgesamt rund 5700 Quadratmeter großen Flächen optisch wieder in einen 1-A-Zustand zu versetzen. Der Sprecher der Hahn-Unternehmesgruppe, Marc Weisener, sagte noch im April, im Bavier-Center gebe es derzeit keine freie Fläche, die an einen Action-Markt vermietet werden könnte.

(wie)