Claus von Wagner begeistert bei Auftakt der Kabarett-Saison in der Stadthalle Erkrath

Stadthalle : Claus von Wagner begeistert bei Kabarett-Auftakt

(timo) Die Kabarett-Saison in der Stadthalle wurde jetzt mit Claus von Wagners „Theorie der feinen Menschen“ eröffnet. Rund 250 Zuschauer lauschten den Ausführungen des gebürtigen Münchners, bekannt als Mit-Gastgeber der ZDF-Kabarettsendung „Die Anstalt“.

In seinem Solo-Programm geht es um die sprichwörtliche feine Gesellschaft, um Verrat, Familie und Geld. Als von Wagner es vor zwei Jahren vorstellte, dachte er, dass es sich in zwei Jahren von selbst erledigen würde, denn der moralische Druck auf das Finanzwesen war groß. Seine größten Kritikpunkte an Derivaten, mangelhafter Finanzaufsicht, falschen Anreizsystemen und überheblicher Risikobewertung wären schnell abgearbeitet – aber weit gefehlt. Die Politik habe das Verhältnis von Staat und Finanzmärkten bis heute nicht in Frage gestellt. Wie gut, dass Claus von Wagner ein Vollblutkabarettist ist. Sein Programm ist nicht nur extrem anspruchsvoll, er verausgabt sich auch körperlich bis an die Schmerzgrenze. Sein Publikum will er mit Fachwissen über Bankgeschäfte aufklären: Was sind eigentlich Derivate? Und wie funktionieren dubiose Geschäfte mit Lebensversicherungen von amerikanischen Rentnern? Dass lediglich rund 250 Zuschauer in die Stadthalle Erkrath gekommen waren, wurde der Qualität der Veranstaltung nicht gerecht. Ausdauernder Applaus und Klatschmarsch beendeten einen gelungenen Abend. Am Mittwoch, 25. September, startet das Theaterprogramm mit „Ein Käfig voller Narren“. Karten können unter Telefon 0211 24074009 reserviert werden.

Mehr von RP ONLINE