Erkrath: Bürgerbus stellt Fahrgastrekord auf

Erkrath : Bürgerbus stellt Fahrgastrekord auf

Mit 3000 Personen monatlich beförderte der Verein so viele Mitfahrer wie nie.

Der Bürgerbusverein (BBV) Erkrath berichtet von einem neuen Rekord. Er befördert mittlerweile knapp 3000 Personen im Monat. Das sei ein "sagenhafter" Wert, berichtet Vorsitzender Wolfgang Peter erfreut. Die Steigerung der vergangenen Monate liege auch darin begründet, dass der alte Bus seit Weihnachten vergangenen Jahres immer freitags zu den Marktzeiten als E-Bus eingesetzt wird. "Dadurch kann zwischen 10 und 14 Uhr das Platzangebot verdoppelt werden", erläutert Peter.

Finanziell habe der Kauf des neuen Busses zwar ein großes Loch in die Vereinskasse gerissen. Es habe den Etat aber nicht über Gebühr belastet. Das berichtete Kassiererin Sabine Habel jetzt bei der Hauptversammlung. Die gute Vorsorge durch Bildung von Rücklagen habe sich also bezahlt gemacht. Der BBV Erkrath sei zwar ärmer geworden, ist aber weiterhin schuldenfrei.

Da der Bürgerbusverein auch Gewerbesteuerzahler ist, steht er zurzeit mit der Stadtverwaltung in Erfolg versprechenden Gesprächen, erläuterte der Vorsitzende. Diese Gespräche haben das Ziel, eine gute Unterstellmöglichkeit für beide Busse zu finden. Der Bürgermeister hat bereits signalisiert, dass dazu unter Umständen ein städtisches Grundstück genutzt werden kann. Die Gespräche dazu dauern noch an.

Weitere Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am Donnerstag, 7. Juni, werden die bisher sehr erfolgreichen "Krimi-Touren" durch eine "Lyrik-Tour" ergänzt. Diese Abendfahrten sind bislang so erfolgreich, dass sie regelmäßig ausverkauft sind, heißt es vom Bürgerbusverein. In sein neues Geschäftsjahr geht der Verein unverändert mit Wolfgang Peter als Vorsitzender, Sabine Habel als Kassiererin, Bernhard Lenze (verantwortlich für die Technik) und Rudi Birkenstock (Geschäftsführer).

Fahrer gesucht: Nachdem im laufenden Jahr drei Fahrer aus Altersgründen ihre Fahrtätigkeit eingestellt haben, sucht der BBV weiter interessierte Fahrer - sowohl Männer, als auch Frauen. Interessenten können sich via Internet unter www.buergerbusverein-erkrath.de melden.

(arue)