Brand in Erkrath: Grundschule Sandheide brennt in voller Ausdehnung - Feuer in Hauptschule

Zweiter Schulbrand in zwei Tagen : Großfeuer in Erkrather Grundschule - Löscharbeiten sind abgeschlossen

In der Grundschule Sandheide in Erkrath ist am Samstagabend ein Feuer ausgebrochen. Die Hälfte des Schulgebäudes stand in Flammen. Die Löscharbeiten dauerten fast 16 Stunden. Erst am Vortag hatte es in einer anderen Schule in Erkrath gebrannt.

Um 21.10 Uhr am Samstagabend wurde die Feuerwehr zu einem Brand in der Grundschule an der Brechtstraße in Erkrath gerufen. Als die Rettungskräfte eintrafen, stand die Hälfte des Schulgebäudes bereits in Flammen. Dichte, schwarze Rauchwolken waren weithin über die Stadt zu sehen.

Die Feuerwehr begann eigenen Angaben zufolge sofort mit den Löscharbeiten sowohl von innen als auch von außen. Auch Drehleitern kamen dabei zum Einsatz. Löschwasser bezog die Feuerwehr aus dem Stadtweiher in der Nähe. Ein Übergreifen der Flammen auf den Verwaltungstrakt der Schule konnte verhindert werden.

Zwei Feuerwehrleute verletzten sich bei den Löscharbeiten leicht, einer wurde ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt befanden sich rund 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei sowie des Deutschen Roten Kreuzes vor Ort.

Die Löscharbeiten dauerten auch am Sonntagvormittag noch an, sind aber seit etwa 13 Uhr abgeschlossen. Die Bürger der Städte Erkrath, Haan, Hilden, Langenfeld, Mettmann, Monheim am Rhein, Ratingen sowie Wülfrath wurden gebeten, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten. Es kann immer noch zu Rauchentwicklung und Geruchsbelästigung in der Umgebung der Schule kommen. Der Unterricht für die rund 190 Schüler der Grundschule muss in der kommenden Woche komplett ausfallen. Wie es danach weitergeht, berät die Stadtspitze nun zusammen mit der Schulleitung.

Die Stadt Erkrath hat für Sonntag eine Krisensitzung einberufen, in der geklärt werden soll, wo der Unterricht der Kinder nun stattfinden kann. Außerdem dankte Bürgermeister Christoph Schultz in einem Statement, das auf Facebook veröffentlicht wurde, allen beteiligten Rettungskräften.

Klassenzimmer in Hauptschule ausgebrannt

Für die Feuerwehr in Erkrath ist es nicht der erste Einsatz an einer Schule in dieser Woche. In der Nacht zu Samstag haben Unbekannte in einem Klassenzimmer im ersten Stock der Carl-Fuhlrott-Hauptschule gewütet und sogar Feuer gelegt. Dabei gerieten Möbel und Unterrichtsmaterial in Brand, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Schaden durch den Vandalismus wurde von der Polizei auf bis zu 60.000 Euro beziffert. Im Falle der Hauptschule geht die Polizei von mehreren Tätern aus und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Grundschule Sandheide in Erkrath steht in Flammen. Foto: Patrick Schüller

Ob es einen Zusammenhang zwischen dem Brand in der Grundschule Sandheide und dem Feuer in dem Klassenzimmer an der Hauptschule gibt, ist nicht klar. „Wir stehen am Anfang der Ermittlungsarbeit und werden in alle Richtungen ermitteln“, sagte ein Sprecher der Polizei Mettmann am Sonntag auf Nachfrage unserer Redaktion.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Brand in der Grundschule Sandheide in Erkrath

(siev)
Mehr von RP ONLINE