Erkrath: Bewusstlos in den Gegenverkehr geraten

Erkrath: Bewusstlos in den Gegenverkehr geraten

Weil er am Steuer bewusstlos geworden ist, geriet ein 61-jähriger Mettmanner am Freitagnachmittag mit seinem BMW auf der Bergischen Allee in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit dem entgegenkommenden Mercedes eines 68-Jährigen aus Mettmann zusammen. Der Fahrer des Daimlers hatte die Situation erkannt und noch fast bis zum Stillstand abbremsen können. Durch den 68-Jährigen und eine weitere Zeugin konnte der 61-Jährige bewusstlos aus seinem Fahrzeug befreit werden. Durch die Zeugin und kurze Zeit später eintreffende Polizeikräfte wurden Reanimationsmaßnahmen bis zur Übergabe an die Rettungskräfte durchgeführt.

Mit dem Rettungswagen wurde der schwer verletzte 61-Jährige anschließend ins Krankenhaus gebracht, wo er zur stationären Behandlung bleiben muss. Während der Unfallaufnahme wurde die Bergische Allee in Fahrtrichtung Hilden komplett gesperrt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 900 Euro.

(RP)