Betrunkener Fahrer rammt vier geparkte Autos

Polizeieinsatz in Erkrath : Betrunkener Fahrer rammt vier geparkte Autos

Zeugen beobachteten den Unfall, verfolgten den Verursacher, und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

(arue) Mehr als 1,6 Promille im Blut hatte ein 35 Jahre alter Mann, der nach Angaben der Polizei in der Nacht zu Sonntag einen Unfall in Unterfeldhaus verursacht haben soll. Wie die Polizei berichtet, war der BMW-Fahrer an der Peter-Rosegger-Straße 15 gegen mehrere geparkte Autos gefahren und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Zeugen hatten gegen 1.20 Uhr einen lauten Knall gehört und beobachteten, wie Mann sich mit seinem erheblich beschädigten Auto vom Unfallort entfernte. Die Zeugen informierten die Polizei und verfolgten den Flüchtigen bis vor seine Wohnung, wo die den augenscheinlich betrunkenen Mann bis zum Eintreffen der Beamten festhielten. Der Atemalkoholtest ergab dann einen Wert von über 1,6 Promille. Dem Mann wurde in der Wache Hilden eine Blutprobe entnommen, die Polizei stellte den Führerschein sicher und leitete ein Strafverfahren ein. Der Schaden an allen vier beschädigten Fahrzeugen beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 16.000 Euro.

(hup)
Mehr von RP ONLINE