Erkrath: Betrüger erfolgreich mit "Enkeltrick"

Erkrath : Betrüger erfolgreich mit "Enkeltrick"

Ein Betrüger hat am Montag bei einem älteren Ehepaar angerufen und sich als Schwiegersohn ausgegeben. Mit dieser Masche hatte der Trickdieb Erfolg: 20.000 Euro wechselten den Besitzer.

Ermittlungen der Polizei zufolge hatte der angebliche Schwiegersohn mehrfach bei dem Erkrather Ehepaar (75) angerufen und vorgegebenen für ein Immobiliengeschäft 20.000 Euro zu benötigen.

Gut zwei Stunden später erfolgte die Geldübergabe in einem Hotel an der Neanderstraße. Anstelle des "Schwiegersohns" tauchte aber eine junge Frau als Geldbotin auf, die schnell wieder das Hotel verließ. Erst später stellte das Ehepaar fest, dass es einer fiesen Masche aufgesessen war.

Die Geldbotin wird auf 27 Jahre geschätzt, ist etwa 1,65 Meter groß, schlank, hat hellbraunes schulterlanges Haar und dunkle Augen. Zur Tatzeit trug sie einen dunklen Rock, eine Sommerjacke und einen grünen Einkaufsbeutel.

Hinweise an 02104/ 982 - 6450

(ots)