1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

Betreuung: Erkrather Eltern zahlen für April keine Beiträge

Erkrather Ausschuss hat entschieden : Betreuung: Eltern zahlen für April keine Beiträge

(hup) Auch Erkrather Eltern müssen im April keine Beiträge für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen sowie offenen Ganztagsschulen bezahlen. Das hat der Haupt- und Finanzausschuss jetzt einstimmig beschlossen.

Grund dafür ist die seit dem 15. März geltende und noch bis 19. April andauernde Schließung der genannten Einrichtungen. Auch Eltern, deren Kinder die Notbetreuung in Anspruch nehmen, sind von der Beitragszahlung befreit. Für die beiden Wochen im März erfolgt dagegen keine Erstattung. Sollte für den Monat April bereits der Beitrag überwiesen worden sein, wird dieser von der Stadtkasse unaufgefordert verrechnet bzw. zurückerstattet, informiert die Verwaltung. Auch die Verpflegungskosten entfallen. In nicht von der Stadt geführten Betreuungseinrichtungen entscheiden die jeweiligen Träger selbst über eine Erstattung der Kosten. Unterstützt werden in Erkrath zudem Personen aus der Kindertagespflege: Laufende Geldleistungen werden zur Sicherung der Angebote unabhängig von der aktuellen Betreuungslage weitergezahlt, informiert die Verwaltung.

Die Einnahmeausfälle tragen Kommunen und Land jeweils zur Hälfte. Durch den Verzicht auf die Rückerstattung der März-Beiträge führt dies im Ergebnis dazu, dass sich Land, Kommunen und Eltern die Ausfälle teilen. Das Land hat die Notbetreuung von Kindern zwischenzeitlich neu geregelt, jetzt  sind mehr Personen anspruchsberechtigt: Jeder, der in einer kritischen Infrastruktur tätig ist und eine Bescheinigung des Arbeitgebers auf Unentbehrlichkeit vorweisen kann, hat Anspruch auf einen Platz.