Erkrath: Benefizkonzert sichert "Singpause" für Schüler

Erkrath : Benefizkonzert sichert "Singpause" für Schüler

Die Hochdahler Chöre richten wieder ein Benefizkonzert für die Singpause Erkrath aus. Dieses Mal werden der Männergesangverein Hochdahl, der Frauenchor Hochdahl und auch der MGV Sängerbund aus Alt-Erkrath auftreten. Ergänzt wird das Programm durch die Kinder der Regenbogenschule vom Standort Kempen und vom Standort Unterfeldhaus. Es wird ein bunter Reigen aus beliebten Chorstücken und von den Kindern internationale Kinderlieder präsentiert - am kommenden Sonntag um 15 Uhr in der Stadthalle an der Neanderstraße.

Damit die Singpause weiter in Erkrath stattfinden kann, ist das Projekt auf zusätzliche Einnahmen angewiesen. Daher kommt der Erlös aus diesem Konzert dem Projekt zu einhundnert Prozent zu Gute, versprechen die Aktiven. Karten gibt es für zwölf Euro bei den Vorverkaufsstellen Schreibwaren Warmbier in Unterfeldhaus, Buchhandlung Weber in Hochdahl, Lotto Müller in Alt-Erkrath und bei den Chören. Die Hochdahler Chöre, ein Zusammenschluss des Frauenchors Hochdahl 1942 und des Hochdahler Männergesangvereins 1909, sind Träger der Singpause Erkrath. Sie betreiben die Singpause nun seit dem Jahr 2011 mit großer finanzieller Unterstützung der Stadt Erkrath und einer Vielzahl von Sponsoren aus Wirtschaft und aus der Bürgerschaft.

Durch die Singpause erhalten zurzeit fünf Grundschulen mit über 1000 Kindern eine musikalische Ausbildung auf hohem Niveau. Angeleitet werden sie von ausgebildeten Sängern, die zweimal wöchentlich für jeweils 20 Minuten in die Schulklassen kommen. Die Kinder lernen fachmusikalische Grundlagen und Lieder in vielen Sprachen kennen. Großes Finale eines jeden Singpausen-Schuljahres sind die Konzerte.

(RP)
Mehr von RP ONLINE