Erkrath: Beichte ist Thema beim Bibelkursus

Erkrath : Beichte ist Thema beim Bibelkursus

Christen und Nichtchristen können am Montag wieder diskutieren.

Am Montag, 7. Mai, spricht Pfarrer Ludwin Seiwert um 20 Uhr in der Kirche Heilig Geist in Hochdahl über den Sinn der Beichte. Thema: "Wer kann Sünden vergeben außer Gott?"

Die Beichte gilt vielen als typisch katholisch. Was aber viele nicht wissen: Es gibt auch im evangelischen Gesangbuch ein Kapitel über die Beichte. Luther hat sein Leben lang gebeichtet: "Die heimliche Beichte will ich mir von niemand lassen nehmen und wollte sie nicht um der ganzen Welt Schatz geben. Ich wäre längst vom Teufel erwürgt, wenn mich nicht die Beichte erhalten hätte."

Am 7. Mai geht es beim Hochdahler Bibelkursus um Sündenvergebung und den Sinn der Beichte. Schon zur Zeit Jesu war Sündenvergebung umstritten. Im Markus-Evangelium wird überliefert, dass Jesus einem Menschen zugesagt hat: "Deine Sünden sind dir vergeben." Die Schriftgelehrten reagierten gereizt und warfen ihm Gotteslästerung vor: "Wer kann Sünden vergeben außer Gott?"

Pfarrer Seiwert erläutert: "Heute ist auch bei vielen Katholiken die Beiche umstritten. Manche fragen sich: Was ist überhaupt Sünde? Und was gehen meine Sünden den Priester an? Kann ich das nicht mit Gott direkt ausmachen?" Der Bibelkursus wird auf diese Fragen eingehen. Beginn ist um 20 Uhr in der Kirche Heilig Geist, Brechtstraße 3.

  • Erkrath : Bibelkursus beschäftigt sich mit Leben und Tod
  • Erkrath : Neuer Bibelkursus startet am 2. Oktober in Heilig Geist
  • Erkrath : "Warum gibt es so viel Böses?" ist Bibelkursus-Thema

Zu den Bibelabenden kommen in jedem Monat weit mehr als hundert Interessierte nicht nur aus Erkrath, sondern aus der ganzen Region. Es gibt sogar Teilnehmer aus Köln und Duisburg, Düsseldorf und Solingen. Viele haben sich die Termine im Voraus fest in ihrem Kalender notiert, berichtet Pfarrer Seiwert.

Zum Bibelkursus sind grundsätzlich Christen aller Konfessionen und auch interessierte Nichtchristen eingeladen. Seiwert betont: "Beim Bibelkursus wird nie gebetet und es werden keinerlei Bibelkenntnisse vorausgesetzt."

Auch wer an den bisherigen Abenden nicht teilgenommen hat, ist eingeladen. Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr in der Sandheide, Brechtstraße 3. Der Eintritt ist stets frei. Nähere Auskunft zu den weiteren Terminen und Themen gibt es unter Telefon 02104 8172460 oder per Mail an ludwin.seiwert@erzbistum-koeln.de.

(RP)
Mehr von RP ONLINE