1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

18-jähriger Erkrather wurde am Hildener S-Bahnhof überfallen

Versuchter Raub : Duo überfällt 18-jährigen Erkrather

Mit der S-Bahn war ein 18-jähriger Erkrather Freitagmorgen auf dem Weg nach Solingen. In Hilden wartete er am S-Bahnhof Süd auf seinen Zug, als zwei Unbekannte versuchten, ihn zu überfallen. Zwar konnte er das Duo in die Flucht schlagen, wurde im Gerangel aber verletzt.

Morgens um kurz nach 7 Uhr stand ein Erkrather Freitag, 19. Februar, am Gleis im Hildener S-Bahnhof Süd. Dort wartete er auf den Zug Richtung Solingen. Plötzlich tauchten zwei Unbekannte auf. Das Duo drängte den 18-Jährigen in eine Ecke des Bahnsteigs, schlug ihm in den Bauch und forderte ihn auf, Bargeld und sämtliche Wertgegenstände auszuhändigen. Weil das der Erkrather nicht tat, packte einer der beiden Unbekannten ihn, damit der andere ihn durchsuchen konnte. Dabei setzte sich der 18-Jährige allerdings so erfolgreich zur Wehr, dass er die beiden Räuber in die Flucht schlagen konnte. Bei dem Gerangel wurde der 18-Jährige leicht verletzt.

Unmittelbar danach zeigte er den  Vorfall auf der Polizeiwache an. Daraufhin leitete die Polizei Fahndungsmaßnahmen nach den beiden Tätern ein, die bisher ohne Erfolg verliefen, weshalb sich die Ermittler nun an die Öffentlichkeit wenden.

Gesucht werden zwei Männer, auf die folgende Personenbeschreibungen passen: Der erste Mann ist etwa 1,80 Meter groß, hatte ein „südländisches Erscheinungsbild" mit schwarzen Haaren und war bekleidet mit einem schwarzen Pullover der Marke „adidas" sowie einer grauen Jogginghose. Der zweite Mann wird als etwa 1,86 Meter groß mit mitteleuropäischem Erscheinungsbild und kurzen, blonden Haaren beschrieben. Er trug einen schwarzen Jogginganzug der Marke „adidas".

  • Bäume auf den Schienen, das Gleisbett
    Nahverkehr in Mettmann, Erkrath, Wülfrath : Hochwasser wirft Schiene aus der Spur
  • Weiterhin auf dem Vormarsch: die aggressive
    Coronazahlen am Samstag : 35 Infizierte in Hilden, 14 in Haan
  • Mit Dämmen aus Sandsäcken versuchten Feuerwehr
    Nach dem Unwetter : Massive Hochwasserschäden in Erkrath

Ob die beiden Täter aus einer kurz zuvor am Bahnsteig eingefahrenen S-Bahn ausgestiegen waren, ist aktuell noch Bestandteil der eingeleiteten Ermittlungen. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Hilden unter Telefon 02103-8986410.

(von)