Zeitungs-Abo für Düsseldorf: Jetzt die RP testen

Zeitungs-Abo für Erkelenz : Jetzt die Rheinische Post zur Probe abonnieren

Die Stadt Erkelenz in der Nähe der Kölner Bucht erhielt im Jahr 1326 das Stadtrecht. Hohen Besuch empfing Erkelenz 1473. Auf seinen Kriegszügen gegen Lothringen nahm Karl der Kühne von Burgund 1476 höchstpersönlich die Huldigungen der Bürgerschaft in Erkelenz entgegen. Im Spanisch-Niederländischen Krieg 1607 wurde die Stadt Opfer von Brandschatzung durch die Niederländer. Heute ist es ruhiger in Erkelenz, dabei aber keineswegs langweilig. Mit einem Probe-Abo der Rheinischen Post sind Sie stets am Laufenden, was regional und überregional gerade aktuell ist. Nach dem Testzeitraum des Probe-Abos stellt sich dieses automatisch ein.

Ein Abonnement der Rheinischen Post ist wie ein Kaleidoskop — top recherchierte und vielfältige Nachrichten aus den Ressorts Politik, Wirtschaft, Gesundheit, Wissenschaft, Sport, Reisen und vielen anderen Bereichen erfahren Sie hautnah. Möchten Sie als Abo der Rheinischen Post die digitale Ausgabe, die gedruckte Ausgabe oder lesen Sie am liebsten digital via App? Sie allein entscheiden. Wählen Sie die gedruckte und die digitale Ausgabe, erhalten Sie als Dankeschön einen Vorzugspreis.

Im Studium ist heute mehr denn je Wissen und Knowhow gefragt — wie gut, dass es mit dem Studenten-Abo Tag für Tag die Rheinische Post gibt, die für den perfekten Wissensvorsprung sorgt. Dabei profitieren Studenten auf ganzer Linie: Sie lesen ohne Verpflichtung und sind top informiert zum Vorzugspreis.

In den schönsten Wochen des Jahres gibt es keinen Grund, auf seine gewohnte Leselektüre zu verzichten. Dank des Urlaubsservice der Rheinischen Post, dem Sie Ihre Nachsendeadresse bekanntgeben, lesen Sie wie gewohnt digital per App, die gedruckte oder die digitale Ausgabe wo immer Sie möchten und wann immer Sie möchten. Als Dankeschön oder kleinen Nachrichten-Blumenstrauß können Sie die Zeitung an Freunde, Nachbarn oder eine soziale Einrichtung spenden. Auch hier ist der Urlaubsservice der Rheinischen Post der perfekte Ansprechpartner, der Ihre Wünsche erfüllt.

Mit der Industrialisierung war in Erkelenz viel los. Stecknadeln, Plüsch und später eine Bohrgesellschaft veränderten das Stadtbild und vor allem die Zahl seiner Einwohner zunehmend. 1898 wurde es heller in Erkelenz. Die Elektrizität zog ein. Vorreiter war die Bahnhofstraße, die heutige Kölner Straße. Die Geschäftigkeit ist heute noch in Erkelenz spürbar. Bleiben Sie am Puls der Zeit und schließen Sie für Ihr Infotainment ein Abonnement der Rheinischen Post ab.