Worte zur Woche: Wassenberg und Erkelenz

Worte zur Woche : Über das Tempo von Fortschritten

Es geht voran. Vielleicht nicht immer so schnell, wie jeder sich das wünschen würde. An vielen Stellen aber ist es in dieser Woche vorangegangen.

In Erkelenz konnte eine Jury Konzepte bewerten, was Investoren sich für das Areal des Alten Amtsgerichts vorstellen könnten. Anonymisiert hat sie sich damit beschäftigt, so dass bald das Bieterverfahren starten kann. In Wassenberg kommt wieder Leben in die Burg, wo im November das Restaurant „Picasso“ einziehen wird. Weit weg und doch ganz nah ist das Heilpädagogische Zentrum im russischen Pskow, dessen Erfolgsgeschichte einst von der Evangelischen Kirchengemeinde Wassenberg angestoßen wurde. Jetzt wurde 25-Jähriges gefeiert, wobei der Blick auch auf die Zukunft gelenkt wurde. In der sollen Strukturen aufgebaut werden ähnlich der Lebenshilfe in Deutschland, mit betreutem Wohnen und ambulanten Betreuungsdiensten. Weiter geht es auch für die schon einjährige Straßenbaustelle auf der Brückstraße in Erkelenz, wenngleich der Endtermin diese Woche auf die zweite Septemberwoche verschoben wurde.

andreas.speen@rheinische-post.de

Mehr von RP ONLINE